Mrz 162017
 

EINSATZ 9/2017

Wenige Minuten vor 19:00 Uhr wurde die Löschgruppe Heumar zu einem brennenden Wohnmobil auf die Rösrather Straße gerufen. Die ebenfalls alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr hatten bereits ein “Nutzfeuer” als Ursache für die Meldung ausfindig gemacht, so dass ein Eingreifen der Feuerwehr nicht erforderlich war. Die ehrenamtlichen Kräfte waren nach 30 Minuten wieder zurück am Standort.

 

Mrz 112017
 

EINSATZ 08/2017

Am Freitag Abend (10.03.) wurde die Löschgruppe zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in die Forststr. alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr aus Ostheim und der Kräfte aus Heumar wurde deutlich Qualm im 2.OG wahrgenommen. Auslöser war angebranntes Essen auf dem Herd. Eine Person wurde aus der Wohnung gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Der Topf wurde vom Herd entfernt und die Wohnung quergelüftet. Die Heumarer Kräfte waren gegen 20:30 Uhr wieder einsatzbereit und fuhren das Gerätehaus an.

Mrz 082017
 
In der vergangenen Nacht, 07.03.2017, meldeten gegen 23 Uhr mehrere Anrufer der Leitstelle der Feuerwehr Köln Flammenschein in einem Mehrfamilienhaus an der Godorfer Hauptstr. in Köln-Godorf. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte der Feuer- u. Rettungswache Marienburg fanden eine Wohnung in Vollbrand vor, Flammen schlugen aus einem Fenster im 1. OG. Passanten teilten mit, dass aus der Nachbarwohnung eine Person vermisst sei, worauf das Einsatzstichwort auf Feuer mit Menschenrettung erhöht wurde. Weiterlesen »
Mrz 042017
 

EINSATZ 07/2017

Der mit 16 Grad Celsius bisher wärmste Tag des Jahres und die Freude einiger Angler auf Gegrilltes am Baggerloch in Rath/Heumar bescherte der Löschgruppe Heumar am heutigen Samstag einen weiteren Brandschutzeinsatz. Um 17:42 Uhr wurden die Heumarer Kräfte zusammen mit dem Hilfeleistungslöschgruppen- und Tanklöschfahrzeug der Berufsfeuerwehrwache 8 in Ostheim zum Rather Kirchweg alarmiert. Bereits aus der Ferne war unmittelbar am Ufer des “Rather Sees” ein Lagerfeuer zu erkennen, von dem keine Gefahr ausging. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte zogen es die Angler vor, das Feuer selbst zu löschen, sodass die Feuerwehr unverrichteter Dinge wieder abrückte. Die acht Heumarer Kameraden konnten gegen 18:30 Uhr den Heimweg vom Gerätehaus aus antreten.