Jun 242017
 

Kurz vor Mitternacht wurde die Leitstelle der Feuerwehr Köln über eine Rauchentwicklung auf einem Schiff im Mülheimer Hafen informiert. Daraufhin wurden sofort zwei 2 Löschzüge, ein Lösch- und ein Rettungsboot sowie der Führungsdienst zur Einsatzstelle entsandt.

Die ersteintreffenden Einsatzkräfte bestätigten eine Rauchentwicklung auf einem in der Werft liegenden, mit 50m³ Bitumen beladenen Tankmotorschiff. Bei der weiteren Erkundung wurde zwischen zwei Bitumentanks schmorendes Dämmmaterial vorgefunden. Das Dämmmaterial wurde von einem Trupp unter Atemschutz ausgeräumt und abgelöscht. Die Wasserversorgung wurde vom Löschboot sichergestellt. Gegen 01.30 Uhr wurde die Einsatzstelle wieder an den Kapitän des Schiffes übergeben.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 13 Fahrzeugen und 2 Booten im Einsatz. Die Einheiten kamen von den Feuerwachen Deutz, Innenstadt, Ostheim, und Mülheim. Die Einsatzleitung hatte der Führungsdienst der Branddirektion.