Jun 192018
 
Nahezu gleichzeitig waren in der Nacht zum 19.06.2018 rund 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst Köln in drei parallelen Einsätzen tätig:

01:14 Uhr
Neustadt-Süd: Feuer mit Menschenrettung
Der Notruf erreichte die Leitstelle der Feuerwehr Köln um 01:14 Uhr und berichtete von einem Feuer im 2. Obergeschoss in der Metzer Straße; Heimrauchmelder hätten ausgelöst. Der Löschzug Innenstadt erhöhte die Alarmstufe, als bei seinem Eintreffen Flammen aus der Wohnung in die Nachbarwohnung darüber schlugen und nicht klar war, ob sich noch Personen in der Wohnung befanden.
Zusammen mit dem Löschzug Marienburg führte er die beiden Bewohner und ihre Nachbarn aus dem Treppenhaus ins Freie, drang in die Wohnung ein und löschte das Feuer im Schlafzimmer, das mittlerweile die gesamte Wohnung verrußt und verraucht hatte. Andere Nachbarn, vor allem des Hinterhauses, hatten sich im kleinen Innenhof versammelt; auch sie führte die Feuerwehr wegen der starken Rauchbelastung ins Freie. Der Rettungsdienst behandelte die Rauchvergiftungen der beiden Bewohner, eines pflegebedürftigen Seniors und seines Enkels, der den Senior in den Treppenraum gerettet hatte, während die Feuerwehr mit der Polizei kontrollierte, ob alle Menschen in Sicherheit sind.
Nach maschinellem Belüften und Messkontrolle konnten alle Anwohner wieder in ihre Wohnungen; nur die Brandwohnung und die Wohnungen darüber und darunter blieben unbewohnt, weil durch die Holzdecken Rauch und Ruß bzw. Löschwasser gedrungen war. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Hier waren 37 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und des Brandschutzes mit 14 Fahrzeugen im Einsatz, einschließlich des Führungsdienstes der Branddirektion.
01:33 Uhr
Deutz: Feuer in der Kampfmeyer-Mühle
Die Ursache war ein Brand in einer Maschine im 1. Obergeschoss der Getreidemühle. Einsatzkräfte unter Atemschutz löschten mit handgeführten Strahlrohren und kontrollierten die Lüftungs- und Fördereinrichtungen.
Hier waren 31 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und des Brandschutzes mit 10 Fahrzeugen im Einsatz
02:33 Uhr
Zollstock: Person droht von einem Baugerüst an einer Kirche zu springen
Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um ein Pärchen handelte, welches sich nicht in suizidaler Absicht auf dem Baugerüst einer Kirche am Gottesweg befand.
Hier waren 30 Einsatzkräfte mit 10 Fahrzeugen des Rettungsdienstes und des Brandschutzes im Einsatz.