Aug 072018
 

Unruhige Morgenstunden am Dienstag, den 07.08.2018 für die Feuerwehr.
Allein im Bereich Innenstadt ist die Berufsfeuerwehr zwischen 1:57 und 3:45 Uhr insgesamt zu fünf verschiedenen Einsatzstellen gerufen worden, wo Mülltonnen brannten. Diese konnten meist schnell abgelöscht werden.

Im Bereich der Ehrenstraße war die Rauchentwicklung in einem Innenhof so stark, dass verschiedene Anrufer mehrere Einsatzstellen über den Notruf 112 gemeldet haben. Durch die warmen Nächte sind Fenster zu den Büros oder Wohnräumen meist geöffnet, dadurch konnte der Rauch auch ins Gebäude ziehen. Die Feuerwehr musste hier mit Atemschutzgeräten im Gebäude tätig werden, um die Räumlichkeiten wieder rauchfrei zu bekommen, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Parallel zu den Einsätzen wurden zwischen 3:08 und 3:45 Uhr drei weitere Mülltonnen-Brände zwischen der kleinen Brinkgasse und dem Eigelsteintor gelöscht. Hier wurden neben Mülltonnen auch Hausfassaden durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen. Die Wachen Innenstadt, Lindenthal und Weidenpesch sowie der Führungsdienst aus Marienburg waren zeitgleich an den verschiedenen Einsatzstellen tätig.

Zwischen 0:22 und 1:31 brannten auch im rechtsrheinischen Bereich zwischen Kalk und dem Bahnhof Mülheim ebenfalls mehrere Mülltonnen an fünf verschiedenen Stellen. Hier waren die Einsatzkräfte der Wachen Deutz und Mülheim gefordert.
Durch die örtliche und zeitliche Nähe der verschiedenen Einsatzstellen ist in allen Bereichen von Brandstiftung auszugehen. Die Kriminalpolizei hat bereits die Ermittlungen aufgenommen.