André Schröter

Avatar of André Schröter

Aug 192017
 

Am heutigen Samstag, den 19.08.2017 brannte es in einem Fotogeschäft in Köln-Nippes. Das Feuer führte zu einer erheblichen Verrauchung. Gegen 17:25 Uhr lief der Notruf einer Passantin in der Leitstelle der Feuerwehr Köln ein, demnach brannte es in einem Geschäftshaus an der Neusser Straße in Köln-Nippes. Es wurden Kräfte gemäß dem Einsatzstichwort Feuer 1 – Wohnungsbrand entsandt. Weiterlesen »

Aug 192017
 

Am heutigen Samstag, den 19.08.2017 rettete die Kölner Feuerwehr zwei Personen und deren zwei Hunde aus dem Randkanal in Köln-Lövenich. Gegen 14:00 Uhr ging der Notruf einer Augenzeugin in der Leitstelle der Feuerwehr mit folgender Meldung ein: In Höhe der Rurseeallee in Köln-Lövenich sind zwei Personen samt Hund in den Kölner Randkanal gefallen und drohten zu ertrinken. Weiterlesen »

Mrz 282017
 

Abschließende Pressemeldung zu Großbrand vom 27.03.2017

Am gestrigen Abend gegen 19:30 Uhr konnte der Brand in einen Gewerbekomplex in der Deutz-Mülheimer Straße im Stadtteil Köln-Mülheim gelöscht werden. Gegen 15:30 Uhr war der Brand nach einem massiven Löscheinsatz, u.a. durch den Einsatz von Löschschaum unter Kontrolle. Weiterlesen »

Mrz 042017
 

EINSATZ 07/2017

Der mit 16 Grad Celsius bisher wärmste Tag des Jahres und die Freude einiger Angler auf Gegrilltes am Baggerloch in Rath/Heumar bescherte der Löschgruppe Heumar am heutigen Samstag einen weiteren Brandschutzeinsatz. Um 17:42 Uhr wurden die Heumarer Kräfte zusammen mit dem Hilfeleistungslöschgruppen- und Tanklöschfahrzeug der Berufsfeuerwehrwache 8 in Ostheim zum Rather Kirchweg alarmiert. Bereits aus der Ferne war unmittelbar am Ufer des “Rather Sees” ein Lagerfeuer zu erkennen, von dem keine Gefahr ausging. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte zogen es die Angler vor, das Feuer selbst zu löschen, sodass die Feuerwehr unverrichteter Dinge wieder abrückte. Die acht Heumarer Kameraden konnten gegen 18:30 Uhr den Heimweg vom Gerätehaus aus antreten.

Dez 292016
 

Einsatz: 51/2016 

Am heutigen Donnerstag wurde die Löschgruppe Heumar um 17:33 Uhr zu einem brennenden Fahrzeug am Alten Deutzer Postweg alarmiert. Vor Ort brannte das Führerhaus eines LKW. Die Heumarer Kräfte stellten einen Angriffstrupp und unterstützten die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehrwache 8 in Ostheim bei der Brandbekämpfung. Nach etwa einer Stunde wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, sodass die Heumarer Kameraden wieder einrücken konnten. (Text: S. Glahn)